PJ-Informationen
Innere Medizin

Wir möchten, dass die Studenten während ihrer Tätigkeit im Praktischen Jahr grundlegende Fähigkeiten der internistisch-ärztlichen Tätigkeit erwerben. Hierzu haben Sie die Möglichkeit, auf unseren internistischen Stationen der Medizinischen Klinik 1 - 3 bzw. die verschiedenen Funktionen und Ambulanzen tätig zu werden.

Die Studenten werden in die Stationsarbeit integriert und können – im Rahmen ihrer Fähigkeiten und unter Aufsicht der zuständigen Ärzte – eigene Aufgaben bei der Versorgung unserer Patienten übernehmen.

mehr lesen
ausblenden
Verschiedene medizinische Kliniken / Ansprechpartner für PJ-Studenten am RoMed Klinikum Rosenheim:

Funktionsabteilungen:

Onkologische Tagesklinik (Haus 1, 1. OG),
Endokrinologie (Haus 1, 1. OG),
Gastroenterologie/Endoskopie (Haus 9, UG),
Pneumologie/Endoskopie (Haus 9, UG),
Diabetesberatung (Haus 4, 5. OG),
Nephrologie (Kuratorium für Dialyse, Haus 6, UG),
Herzkatheter/EKG/UKG (Funktionsbau, 1. OG),
Kardiologische Tagesklinik (Funktionsbau, 1. OG),
Schlaflabor (Haus 1, 6. OG),
Lungenfunktion (Haus 1, EG),
Diagnostische und interventionelle Sonographie (Haus 1, EG)


1. Ausbildung auf Station

Die PJ-Studenten werden vom Stationsarzt/ärztin in alle ärztlichen Tätigkeiten eingewiesen. Der Stationsarzt/ärztin ist im Rahmen seines Lehrauftrages verantwortlich für die Ausbildung der Studenten.

Dieses beinhaltet ein praxisorientiertes Arbeiten am Krankenbett auf allen Teilgebieten der inneren Medizin, eine frühzeitige verantwortliche Arbeit auf Station, viele Möglichkeiten zur praktischen Tätigkeit, wie Aufnahmeuntersuchung, Blutentnahme, Diagnoseplanerstellung, Punktionen (Aszites, Pleura etc), Auswertung von EKG und Lungenfunktion, Bewertung von Laborergebnissen sowie von diagnostischen und therapeutischen Verfahren, gegebenenfalls Vorstellung eigener Patienten bei der Mittagsbesprechung und Chefarztvisite und schließlich Diktat von Arztbriefen mit Korrektur durch den zuständigen Oberarzt.


2. Allgemeine klinikinterne Fortbildungen
  1. Röntgendemonstration im Rahmen der Mittagsbesprechung der Medizinischen Klinik I täglich 12.10 Uhr Röntgenbesprechungsraum, Funktionsbau 1. OG.
  2. Röntgendemonstration im Rahmen der Mittagsbesprechung der Medizinischen Klinik III täglich 12.30 Uhr im Röntgenbesprechungsraum, Funktionsbau 1. OG.
  3. Röntgendemonstration im Rahmen der Mittagsbesprechung der Medizinischen Klinik II täglich 13.00 Uhr im Röntgenbesprechungsraum, Funktionsbau 1. OG.
  4. Fortbildung der Medizinischen Klinik I, II und III und der Neurologischen Abteilung, Donnerstag um 12.15 Uhr im Konferenzraum, Haus 5, 4. OG.
  5. Interdisziplinäre Tumorkonferenz, Donnerstag 15.30 Uhr im Konferenzraum, Haus 5, 4. OG
  6. Hämatologie-Falldemonstrationen Freitag, 13.15 Uhr im Konferenzraum, Haus 5, 4. OG

3. Seminarunterricht für PJ-Studenten

Jeden Dienstag sowie Mittwoch (meist ab 14.00 Uhr) findet eine Fortbildung für PJ-Studenten statt. Ein Plan mit den Dozenten und Themen sowie die jeweiligen Termine sehen Sie im Haus im Intranet ein (Anwahl des Pfades Klinikum Rosenheim -> Medizin -> PJ Studenten -> Fortbildung. Bitte beachten Sie dort auch kurzfristige aktualisierte Änderungen (Betreut durch OA Dr. Schinner, hausintern Tel. 6176)

Die Teilnahme an den Fortbildungen wird ausdrücklich von der LMU München erwünscht, frühere freie Freitage zur eigenständigen Fortbildung sind hierbei weggefallen.

Sollten Ihnen Themen fehlen, zögern Sie nicht, den PJ-Betreuer anzusprechen und nach der gewünschten Fortbildung zu fragen.

Veranstaltungsort:
Funktionsabteilungen bzw. nach Angabe des Fortbildungsplanes

Sollten nur 1-2 PJ`ler oder Famulanten im Hause sein, dann bitten wir um individuelle Absprache mit den Referenten über die Form der Fortbildung, z.B. als Hospitation in der Funktionsabteilung

Medizinische Klinik 1
  • Echocardiographie (TK)                           
    OA Dr. Seidel
  • Herzschrittmacher
    Ltd. OA Dr. Biller
  • EKG (Sekr. Medizinische Klinik 1)
    OA Dr. Gozolits
  • Herzkatheter                                                
    OA Dr. Müller
    Doppler-Duplex-Sonographie (TK)
    OA Dr. Gruber
Medizinische Klinik 2
  • Endoskopie                                                 
    OA Dr. Boedeker
  • Diabetologie (10.00 - 11.30 Uhr)
    FOÄ Dr. Bayer
  • Endokrinologie (Sekr. Medizinische Klinik 2, 14.00 Uhr)
    OA Dr. Weber
  • Onkologie (OTK)  (Haus 1/1. OG)                                        
    OA Dr. Puchtler
  • Hepatologie
    OA Dr. Schinner
  • Diagnostische und Interventionelle Sonographie
    (Haus 1/EG)                                     
    OA Dr. Schinner Stefan
Medizinische Klinik 3
  • Schlafmedizin / Beatmung                         
    OÄ Dr. Lenherr
  • Lungenfunktion
    OA Dr. Kaldune
  • Endoskopie
    OA Dr. Unterweger
  • Pneumologische Onkologie (Haus 1/1. OG)
    OA Dr. Kaldune
  • Nephrologie / Dialyse (15.00 Uhr)                 
    OA Dr. Thiele
  • Sonographie (Haus 1/1. OG)
Zentrale Notaufnahme
  • Notfälle / Reanimation (Zentrale Notaufnahme)
    Ltd. OA Dr. Neddermeyer
Radiologie
  • Röntgen (Demoraum, 13.45 - 15.00 Uhr)
Labor
  • Labormedizin (Labor)                                
    Dr. Hering
 
4. Falldemonstrationen

Im Rahmen der Mittagsbesprechung sollte jeder PJ-Student während seiner Ausbildung in unserem Haus einen interessanten Fall der Klinik vorstellen. Einen Termin hierfür vereinbaren Sie bitte mit dem zuständigen PJ-Betreuer, der Ihnen auch gerne bei der Planung und Ausarbeitung des Vortags behilflich ist.

 
5. Rotationsmöglichkeiten in die Funktionsabteilungen

Im Rahmen Ihrer Ausbildung in unserer Klinik wird es Ihnen ermöglicht, neben Ihrer Arbeit auf unseren internistischen Stationen auch in unsere verschiedenen Funktionsabteilungen zu rotieren. Dies erfolgt in Absprache mit den PJ-Betreuern gerne schwerpunktmäßig nach Ihren besonderen Interessen.

Mögliche Funktionsabteilungen sind:
Endoskopie, Herzkatheter, Onkologische Tagesklinik, Notaufnahme, Dialyse, Intensivstation, Diabetesberatung, Schlaflabor, Lungenfunktion.


6. Teilnahme am Notarztdienst

Bei Interesse ist es möglich, am Notarztdienst, der wechselweise von Kollegen aller Kliniken im Hause gewährleistet wird, teilzunehmen. Hierzu setzen Sie sich bitte mit den PJ-Betreuern in Verbindung.
 

Fakten

Für Studenten deutscher Universitäten
Die Fakultät wird künftig die PJ-Plätze über das PJ-Portal (www.pj-portal.de) der Universität Münster verwalten. Diese Software wird momentan bereits von mehr als 20 deutschen Medizinischen Fakultäten genutzt. 

Wie erfolgt nun die PJ-Verteilung in die Kliniken?
Bisher hat das Studiendekanat die Studierenden in die PJ-Tertiale eingeteilt, bei mehr Bewerbungen als zur Verfügung stehender Plätze entschied das Los. Im nun entstehenden PJ-Portal ist das Verfahren anders: Die Studierenden erhalten einen Time-Slot zugelost und buchen ab dann selbst die Plätze an den Kliniken. Härtefälle und eigene Studierende buchen zuerst die Plätze an der Heimatuniversität, Mobilitätsstudierende erhalten dann deutschlandweit die Möglichkeit in einer zweiten Runde die Plätze an anderen Universitäten zu belegen.

Für Studenten ausländischer Universitäten
Bewerbung beim PJ-Betreuer des jeweiligen Fachs
  • Tertialdauer
    Die Tertialdauer beträgt 16 Wochen (minus 3 Wochen lernfrei). Ein Stationswechsel ist je nach Absprache mit dem PJ-Betreuer jederzeit möglich (auch in die verschiedenen Funktionsabteilungen).

  • Tagesablauf
    Ihre Dienstzeiten sind wie die der Ärzte von 08.00 bis 16.30 Uhr

    In der Regel beginnt der Stationsbetrieb mit Blutentnahmen und Übergabe in der Nacht aufgenommener Patienten. Im Anschluss daran ist auf den einzelnen Stationen Visite (1x wöchentlich Chefarztvisite, 1x wöchentlich Oberarztvisite). Anschließend erfolgt das Aufarbeiten der bei der Visite angeordneten Untersuchungen, Schreiben von Therapieplänen, Aufnahme von Neupatienten, Vorbereitung von Entlassungen.

    12.00, 12.30 bzw. 13.00 Uhr
    Je nach Medizinischer Klinik Mittagsbesprechung mit Röntgendemonstration und gegebenenfalls Fortbildung, anschließend Mittagspause.

    13.30 bis 16.30 Uhr
    Neuaufnahme von Patienten, Fortführung der Stationsarbeit inklusive kleinerer invasiver Eingriffe, Patienten- und Angehörigengespräche, Dokumentationsarbeiten.

  • Anmeldung bei Arbeitsantritt
    Zunächst erfolgt die Anmeldung in der Personalabteilung. Anschließend begeben Sie sich ins Sekretariat der Med. Klinik I, II oder III, wo Sie durch Ihre PJ-Betreuer schließlich auf Ihre Stationen gebracht werden.

  • Arbeitskleidung
    Ihre Arbeitskleidung erhalten Sie am 1. Tag des PJ in der Wäscheausgabe, wo Sie sie später auch wieder austauschen können. 
      
  • Wohnen
    Sie können nach Voranmeldung kostenpflichtig in unserem Personalwohnheim - je nach Kapazitäten - ein Zimmer bewohnen, insofern ist eine frühzeitige Anmeldung hierfür wichtig. Die Kaution hierfür beträgt 100,-- Euro und muss bei Arbeitsantritt in der Kasse hinterlegt werden. Kissen, Decken und Bettwäsche können leider nicht gestellt werden.

  • PJ Logbuch
    Erhalten Studenten deutscher Universitäten bei OA Dr. Schinner
     
  • Vergütung:
    Die Arbeit als PJ-Student wird mit der üblichen Aufwandsentschädigung entlohnt.

    mehr lesen

  • Rotation
    Selbstverständlich ist nach Absprache jederzeit eine Rotation durch alle drei medizinischen Kliniken möglich, um während des PJ einen umfangreichen Einblick in die Innere Medizin zu erlangen.

  • Sonstige Veranstaltungen
    Selbstverständlich sind Sie zu allen Festen und sonstigen Veranstaltungen der Medizinischen Kliniken herzlich eingeladen.

Wir hoffen, Sie haben bei uns eine schöne und lehrreiche Zeit. Als Ihre PJ-Betreuer wünschen wir Ihnen, dass Sie Spaß und Interesse an der Arbeit in unseren Abteilungen haben.

mehr lesen
ausblenden

Lernzielkatalog für Medizinstudenten

Gastroenterologie - Onkologie - Hämatologie - Endokrinologie

Mit dem Ziel, dem Medizinstudenten eine solide Ausbildung anzubieten, ist folgender Lernzielkatalog bei der Tätigkeit als PJ Student bzw. als Famulus vorgesehen:

Grundlagen

  • Erlernen der krankheitsorientierten Anamnese und des klinischen Untersuchungsbefundes

  • Sichere venöse und arterielle Blutentnahme, Legen von venösen Verweilkanülen

  • Krankheitsorientierter Medikamentengebrauch (Indikation, Kontraindikation, Wirkstoffe / Handelsnamen, Dosierungen)

  • Patientenbehandlung – Planung und Durchführung der Diagnostik / der Therapie unter der Anleitung des Stationsarztes (Idealfall Betreuung 2-4 Patienten unter Anleitung des Stationsarztes)

  • Teilnahme an OA / CA Visiten mit Diskussion der schwierigen Fälle

  • Teilnahme an den interdisziplinären Fortbildungsveranstaltungen der Klinik, der wöchentlichen Tumorkonferenz sowie tgl. Röntgenbesprechung

  • Erlernen der Vorgehensweise bei Anlage zentralvenösen Zugängen, von Thoraxdrainagen und von Knochenmarkspunktionen

  • Teilnahme an sonographischen Untersuchungen mit Erlernen der normalen Anatomie und der wesentlichen pathologischen Befunde

Weiterentwicklung von fachspezifischen Kenntnissen

  • Selbstständiges Durchführen von Punktionen des Pleura- / Peritonealraumes, Knochenmarkspunktionen unter praktischer Anleitung eines Arztes der Abteilung

  • Teilnahme an der gastroenterologische Funktionsdiagnostik (Gastroskopie, Coloskopie, ERCP, Endosonographie, Doppelballonenteroskopie, Manometrie, pH Metrie, KM Sonographie, sonographiegesteuerte Punktionen und Abzessdrainagenlage)

  • Soweit organisatorisch möglich Teilnahme an Behandlung von Patienten in der internistischen Notaufnahme, auf der Intensivstation und im Rahmen des Notarztwesens


Für das Angebot einer kostenlosen Unterkunft wird fallbezogen mit der Verwaltung des Klinikums verhandelt.

mehr lesen
ausblenden
Kontakt

Medizinische Klinik 2
Oberarzt Dr. med. Stefan Schinner
PJ-Beauftragter, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Notfallmedizin, spezielle internistische Intensivmedizin

Tel +49 8031 365 38 80
stefan.schinner@ro-med.de